Christa Daschner

weniger Stress
in 7 Tagen

kostenfreie Mini-Challenge

1 2 3 4 5 6 7

Tag

2

3

4

5

6

7

Herzlich Willkommen zu Tag 1!

Wie schön, dass du da bist. Ich freue mich so sehr, diesen Weg mit dir zu gehen. Jeden Tag bekommst du einen Tip von mir.
Getestet, erprobt und täglich verwendet in meinem eigenen Leben – auf dem Weg zu deinem leichteren Leben.

In meiner ganzen Zeit als Executive Assistant, Office Managerin, Projekt Managerin oder Kaufmännischer Facility Manager – immer fand ich mich früher oder später in der gleichen Situation: perfektionistisch, überfordert, überarbeitet und ständig nur auf das Wohl anderer bedacht. Deshalb weiß ich ganz genau, wo du gerade stehst und wie es dir geht.

Noch härter zu arbeiten bringt dich dabei nicht an dein Ziel.
Die Arbeit an dem, was (für dich) wesentlich ist, wird es schon.

Zu wissen, was du tun musst und den Unterschied zu kennen zwischen beschäftigt sein und am Wesentlichen arbeiten, ist deine Nr. 1 Superkraft und bringt dich von der Überforderung in den Flow, vom Stress zur Freude.

Wir alle arbeiten hart – so haben wir es gelernt:
Beschäftigt sein – bezahlt werden – produktiv sein.

Im Grunde glauben wir meistens, je mehr ich tue (also je mehr Stunden ich arbeite), desto produktiver werde ich sein.  So kniete ich mich auch rein. Voll dabei, die Ziele zu erfüllen, die andere für mich gesetzt haben. Jedes Mal, wenn ich dachte, ich habs geschafft, kam mehr Arbeit dazu. Ein Schritt vorwärts bedeutete zwei Schritte zurück.
Jeder Erfolg bedeutete mehr schlaflose Nächte, mehr Stress und weniger Zeit, um *eigentlich* ein Leben mit Sinn und eine Traumkarriere aufzubauen. Die viele Arbeit lässt keine Zeit für das, was ich wirklich will. Klingt das bekannt?

Die Lösung dafür? KLARHEIT

Sich darüber klar zu werden, was einem am Wichtigsten ist, klingt nicht allzu schwierig, oder? Klar wirst du sagen: Was mir wirklich wichtig ist, ist mein Ziel.
Wie sieht dieses Ziel für dich aus? Nur wenn du die absolute Klarheit dazu hast, wirst du dein Ziel erreichen und nicht daran vorbeischießen. Du wirst deine Zeit zielführend einsetzen.

Schauen wir uns doch mal an, was du wirklich willst.

Der erste Schritt, um vom Stress zur Freude zu kommen, ist herauszufinden, was du wirklich willst. Dir darüber absolut klar zu werden. Wenn du diese Klarheit nicht hast, wird alles, was du tust, mit der gleichen Intensität auf dich einprasseln. Ehe du dich versiehst, bist du (wieder) in die Falle der geschäftigen Beschäftigung getappt.

Schritt Nr. 1:
Finde Klarheit darüber, was wirklich wichtig für DICH ist und streiche alles andere so weit wie möglich.

Der erste Schritt besteht darin, eine Liste der Dinge zusammenzustellen, die du tun willst und musst, um das zu erreichen, was du wirklich willst. Das sind die Dinge – die einzigen Dinge – auf die du dich konzentrierst, bis sie erledigt sind.
Alles andere? Kann erst einmal warten oder weg!

Christa Daschner-Herzlichst

Zusätzliche Ressourcen:
Wenn du tiefer einsteigen willst, dann führe die folgenden Übungen durch.

1. Klarheit - Was willst du wirklich?


Obwohl diese Frage allein das Thema eines ganzen Kurses sein könnte, möchte ich, dass du über diese Frage nachdenkst. Tief im Inneren wissen wir alle, was wir wollen. Das Problem ist oft, dass wir denken, wir seien dessen nicht würdig. Ich möchte, dass du dir dein bestes und schönstes Leben vorstellst. Was ist es, das du wirklich willst. Morgen. In einem Monat. In einem Jahr. In fünf Jahren. Schreibe es auf.

Es fällt dir schwer? Dir fällt nur ein, was du nicht mehr haben willst?
Super. Damit beginnen wir.
Nimm dir ein Blatt Papier und ziehe einen senkrechten Strich in der Mitte.

Über die linke Seite schreibst du “Was ich nicht mehr will” und über die rechte Seite kommt “Was ich will”.

Jetzt schreibst du in beide Spalten, was dir einfällt.
 Lies dir alles nochmal durch. Ergänze, was dir noch auffällt.

Jetzt nehmen wir uns den ersten Satz auf der linken Seite vor. Frage dich: Was will ich stattdessen? Drehe den Satz um und schreibe auf die rechte Seite, was du dafür willst. Anschließend streiche den Satz auf der linken Seite durch.
Beispiel:
statt: Ich hasse es, keine Zeit für mich zu haben.    
willst du: Ich habe regelmäßig Zeit für mich.
statt: stressige Zeiten
schreibt du: Ich habe immer genug Zeit für das, was mir wichtig ist.

2. Lege deine Ziele fest

Schau dir die rechte Seite deiner Liste aus Punkt 1 an. 
Füge deinen Sätzen eine Kategorie zu, so dass du am Schluss einzelne Themen erkennen kannst.
Beispiel: Gesundheit, Karriere, Partnerschaft, Körper, Freizeit, Familie, ich selbst

Wähle jetzt für jede deiner Kategorien ein Ziel aus und schreibe es auf.

Wir haben nur eine gewisse Zeit, die wir für unsere Ziele aufbringen können. Deshalb ist es wichtig, uns zu fokussieren.
Lege 1-3 Ziele fest, die dir im Moment (und für die nächsten 30/60/90 Tage) am Wichtigsten sind und schreibe diese nochmals auf.
Ziel 1:
Ziel 2:
Ziel 3:

3. Fokussiere dich auf deine Ziele

“Where focus goes, energy flows.” sagt Tony Robbins.
Deine Energie fließt dorthin, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest. Das ist das Gesetz der Anziehung.

Wenn du dich also damit beschäftigst, was nicht funktioniert, so bewahrheitet sich das immer und immer wieder.
Richte jetzt deinen Fokus, deine Aufmerksamkeit auf deine Ziele. So ziehst du Möglichkeiten, Gelegenheiten und den Flow an.

PS: Falls du noch nicht in meiner Facebook-Gruppe bist, dann klicke hier und werde Teil von Lebe! Lieber! Leichter!

Christa Daschner - Law of Attraction Life Coach

Christa Daschner

Stress & Selbstfürsorge – Expertin
Law of Attraction Life Coach

Ich helfe dir, deinen Stress zu reduzieren und dich selbst zur Priorität zu machen, damit du dein Leben glücklich und voller Energie genießen kannst.

Christa Daschner-Herzlichst

Die Informationen in diesem kostenlosen Minikurs basieren auf meinen eigenen Erfahrungen und allem, was ich über Stress, Produktivität, Zielsetzung und Selbstfürsorge gelernt habe. Die geäußerten Ansichten sind nichts weiter als meine Meinung. Daher kann ich keine Garantie für Ergebnisse, Resultate oder deren Fehlen geben oder dafür verantwortlich gemacht werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner